Häuptseite  Modelleisenbahnblog  Bestbewertet  Meistgelesen  Videos 

RSS  Newsletter 


Apple macht den Schreibtisch schön


17.07.11 16:49

Nachdem ich mir hier schon vorwerfen lassen musste, ich hätte mir ein iBrain andrehen lassen, wage ich jetzt mal einen zweiten Artikel über ein Apple-Produkt. Ich möchte vorher kurz meine Haltung gegenüber Apple deutlich machen, wen das nicht interessiert, der kann den folgenden kursiven Abschnitt überspringen.

Apple Tastatur auf dem Schreibtisch

Apples Hang zur Weltherrschaft nervt und treibt solche Blüten, dass ich z.B. mein iPad praktisch nur für Web und Mail verwende, weil es mir viel zu umständlich ist, da Filme, Musik oder Fotos über iTunes draufzuladen. Ich habe das Gerät daher auch seit Monaten nicht mit dem PC synchronisiert, aufladen kann ich es da eh nicht. Abgesehen von dieser Apple-Mentalität und den damit verbundenen Problemen auf der Softwareseite, die durchaus gegen einen Kauf sprechen können, sollte man die Geräte meines Erachtens objektiv beurteilen. Man sollte sich nicht von verspielten Oberflächen blenden lassen, aber man braucht auch nicht Fehler zu suchen, wo keine sind. Dass ein iPhone4 mit der Antenne bei normaler Benutzung mehr Probleme hat, als andere Smartphones, konnte ich noch nie feststellen. Und was den Umgang mit dem Personal bei den Auftragsherstellern in China angeht, macht es auch keinen Unterschied, ob man sich für ein Apple-Gerät oder ein Sony-Gerät aus demselben Werk entscheidet.

Es geht um die Apple-Tastatur, und zwar um die aktuelle mit Kabel und Ziffernblock. Meiner Meinung nach gibt es keine bessere Tastatur für Normalsterbliche auf dem Markt. Die ohne Frage genialen Apple-Designer haben es mal wieder geschafft, alles wegzulassen, was man nicht braucht. Der Alu-Korpus hat keine Kante und keinen Millimeter Länge zu viel. Unglaublich, wie flach und dekorativ eine Tastatur sein kann. Das danken nicht nur die Augen, sondern auch die Handgelenke, die beim Tippen nahezu gerade gestreckt sind. Keine Handballenauflage nötig.
Und trotz dieser Bauform hat sogar noch ein USB-Hub mit zwei Ports auf der Unterseite Platz gefunden. In den einen Port habe ich den Empfänger meiner Funkmaus gesteckt, sodass dieser nun komplett unsichtbar und doch direkt neben der Maus platziert ist und hier für optimalen Empfang sorgt. Und den zweiten versteckten Port mitten auf dem Schreibtisch habe ich immer noch frei, um beispielsweise einen Stick schnell ohne mich zu bücken anschließen zu können.
Zu verbessern gibt es fast nichts. Die weißen Tasten werden recht schnell schmutzig, aber man kann sie auch wieder sauber machen. Das einzige, was man sich noch wünschen könnte, ein für Windows optimiertes Layout. So gibt es beispielsweise keine Screenshot-Taste aber dafür einige zusätzliche Funktionstasten.
Ich würde mich wirklich über Hinweise in den Kommentaren auf ähnlich gute Tastaturen freuen. Ich selbst habe jedenfalls trotz längerer Suche nichts annähernd Vergleichbares finden können, abgesehen von ein paar Apple-Fakes.

Bewerte diesen Artikel:    RSS-Feed  Medien-Newsletter

Weiter: Wer bekommt DER GERÄT?
DieAussenseiter haben auf Youtube vor einigen Wochen einen Film-Wettbewerb gestartet, in dem es darum ging, jemanden darzustellen, der ein Video schaut. Gemeinsam mit einem Freund habe ich dazu einen Beitrag zum Thema...

Zurück: Bewegende Aufnahmen - Spiegelreflexka...
Vor kurzem war ich ein paar Tage in Aachen. Da sich dort bekanntlich die Hunde auf der Straße langweilen, habe ich meine Kamera mitgenommen und mich mal an etwas Neues herangewagt: Bilder mit Bewegungsunschärfe, also das...

Kommentare zu diesem Artikel

[1] Manni schrieb am 16.08.11 10:33 Uhr

Die tastatur in meinem uralt Laptop (Toshiba T2130CS) war auch schon ausgezeichnet. Der laptop ist Baujahr 1994 und ist bis vor einme Jahr im Büro meines Vaters ständig im einsatz gewesen. Trozdem sind die Tasten weder ausgeschliffen noch hängen sie noch sind sie federungen durch noch krazen sie... da kann sich die Tastatur von meinem Satelite (ja, ich bin toshiba bis heute treu) noch einige scheiben abschneiden. Bezüglich der Apfel Tastatur: wir sprechen uns in einem jahr... ich glaub nich das die 14 durchhält...

[2] Benjamin schrieb am 16.08.11 18:18 Uhr

Ich muss zugeben, dass ich bezüglich der Haltbarkeit der Tastatur noch keine Aussage treffen kann. Das war bei mir aber bislang zum Glück noch nie ein Problem, meine letzte Tastatur war ein Billigteil und hat nach 8 Jahren noch problemlos funktioniert, sah nur nicht mehr so schön aus, weil ich zu oft am Schreibtisch esse.

[3] Just schrieb am 23.07.12 08:17 Uhr

Hallo Zitat: "Ich würde mich wirklich über Hinweise in den Kommentaren auf ähnlich gute Tastaturen freuen." Unter folgendem Link gibt es eine Tastatur, die den Apple Tastaturen sehr änlich sieht und im Windows Format ist. Über die Qualität kann ich nichts sagen, da ich keine habe. Hier nun der Link: https://www.f-u-w.de/Hersteller/H-N/Keysonic/Keysonic-Tastatur-KSK-8021-U-USB-Aluminium.html?listtype=search&searchparam=41900077

Einen Kommentar erstellen

Name (erforderlich)

E-Mail-Adresse zur Benachrichtigung bei Antworten (optional)

Webseite (optional)

Hinweise zu Kommentaren

Die Kommentare werden von einem Moderator freigeschaltet. Die Möglichkeit, Kommentare ohne Angabe von Gründen nicht freizuschalten, ist vorbehalten.


© 2007-2019 Bahn87.de  Kontakt  Hilfe  Impressum


ID Apple_Tastatur  Nr. 114