Hauptseite  Modelleisenbahnblog  Bestbewertet  Meistgelesen  Videos 

RSS  Newsletter 


Die Faszination Modellbau Messe: Neuheiten 2011


27.03.11 22:27

Roco-Stand auf der Faszinazion Modellbau Messe 2011 in Karlsruhe

An der Faszination Modellbau merkt man, dass schon wieder ein Jahr vergangen ist. Zum zweiten Mal fand die Messe in Karlsruhe statt. Der Eintritt ist mit zwölf Euro sehr teuer und so hielt sich der Besucherandrang in Grenzen. Zumindest in der Modellbahnhalle, denn der Blick über den Tellerrand zeigt, dass die Nachbarhallen völlig überlaufen waren. Man kann nur hoffen, dass auf diese Weise der Modellbahnbereich noch einige Jahre mitgetragen werden kann. Manches war enttäuschend dieses Jahr, die Zahl der Aussteller, der Besucher aber auch die der gekonnt schlecht gemachten Ausstellungsanlagen. Einiges hat jedoch auch gefallen und so waren am Abend so viele Bilder und Eindrücke gesammelt, dass es dieses Jahr erstmals drei Berichte von der Messe geben wird. Dies hier ist der klassische Neuheitenbericht, der auf Bahn87.de Tradition hat und dieses Jahr zum fünften Mal erscheint. Zusätzlich werden ein Bericht über die sehenswerten Schauanlagen sowie ein kurzer Blick über den Tellerrand folgen.

___Märklin/ Trix

Gläserner Zug von Märklin auf der Faszinazion Modellbau Messe 2011 in Karlsruhe

Der Märklin-Stand ist der altbekannte, der inzwischen auch Trix und LGB beheimatet. Also bis auf einige Modelle in den Vitrinen nichts Neues, hier zu sehen der Gläserne Zug in rot-beiger Farbgebung.

Thalys Triebzug von Märklin auf der Faszinazion Modellbau Messe 2011 in Karlsruhe

Vom zuletzt nur als Holzimitation gezeigten TGV-Triebzug ist nun ein serienreifes Modell ausgestellt. Sieht chic aus!

MyWorld ICE von Märklin

Das Gegenteil denkt man bei diesem Anblick: Ist es sinnvoll, Kindern solchen Schrott als ICE verkaufen zu wollen? Da ist ja ohne Übertreibung die Brio-Bahn näher am Vorbild! Besser machen es da

___Roco/ Fleischmann

ICE 2 Spielanlage von Roco

Hier gibt man den Kindern einen „richtigen“ ICE2 und dazu noch eine Teppichbahn zum Spielen.

RailJet von Roco

Auf der Neuheitenseite dagegen auch hier wenig Interessantes, der schon vor zwei Jahren gezeigte RailJet ist offenbar immer noch nicht in der Serienproduktion angelangt.

___Herpa

LF von Herpa

Herpa zeigt einige schöne Feuerwehrautos, wie dieses Handmuster eines LF in Leuchtroter Lackierung. Bleibt abzuwarten, wie diese schon im Vorbild problematische Farbgebung im Serienmodell umgesetzt wird.

___Schuco

Mercedes-Benz SL und weitere Modelle von Schuco

Hier sah man wieder schöne Modellautos aus Metall, doch ich bin immer noch der Meinung, dass der Druckguss für Autos in kleinem Maßstab nicht geeignet ist. Es fehlt an Kantenkontrasten, Holme und Materialstärke sind zu massiv. Zum Glück ist allein die Formensprache des SL so elegant, dass man sich dieses Modell dennoch gut in einem Diorama vorstellen kann.

___Noch

Schweinestall von Noch

Bei Noch hat man zwar Jahr für Jahr wieder erstaunlich gute Ideen, leider werden diese dann meist mehr schlecht als recht umgesetzt. Gelungen sind dagegen verschiedene Stallgebäude, hier zum Beispiel ein gelaserter Schweinestall.

___Faller

Steilwandfahren von Faller

Das Kirmesprogramm wird ergänzt durch ein Steilwandfahren nach Originalvorbild. Meines Wissens ist es das letzte noch existierende Steilwandfahren im Original; man findet es im Herbst wie fast alle Vorbilder des Faller-Kirmesprogramms auf dem weltgrößten Weinfest, dem Dürkheimer Wurstmarkt.

Bahnhof Sonnheide von Faller

Natürlich gibt es auch in diesem Jahr das obligatorische neue Empfangsgebäude…

Café von Faller

…und Modelle, die zum Nachdenken anregen: Könnten die schmalen Fensterrahmen im Original ein solch schweres Ziegeldach tragen? Oder war es wirklich nötig, diese Abwandlung des alten Kiosk-Modells zu produzieren? Schließlich hätte diese Terrasse auch jeder von uns aus ein paar Polystyrol-Profilen selbst hinbekommen.

___Viessmann

Signalbrücke von Viessmann

Viessmann beschränkt sich in diesem Jahr auf genau eine echte Neuheit im eigenen Programm, gibt sich dafür aber auch richtig Mühe: Die Signalbrücke ist extrem fein ausgeführt und dürfte wohl keinerlei Angriffsfläche für Kritik bieten.

___Vollmer

McDonald's Restaurant mit McCafé von Vollmer

Dass sich irgendjemand hier Mühe gibt, kann man von Vollmer dagegen nicht behaupten; die Umsetzung des im letzten Jahr vorgestellten und in diesem Jahr um ein Café erweiterten McDonald’s Restaurants ist nur wohlwollend als bescheiden zu bezeichnen.

___Piko

Talent 2 von Piko

„Guck mal, da vorne fahren die Züge ein Wettrennen!“, ruft ein Junge beim Anblick des Piko-Standes. Warum man die Ausstellungsstücke mit Höchstgeschwindigkeit auf dem Tisch zirkulieren lässt, erschließt sich dem Betrachter dagegen nicht – deren gelungene Detailgestaltung gibt eigentlich keinen Grund, sie in Bewegungsunschärfe zu verstecken. Will man ein scharfes Bild haben, muss man den Talent 2 eben kaufen – denn auch das ist jetzt möglich.

Von den in den letzten Jahren eher langweilig gewordenen großen Herstellern nun zu einigen kleineren, bei denen man merkt, dass das Wohlergehen aller Firmenangehöriger direkt von ihrem Erfolg abhängt und sie sich daher jedes Jahr selbst übertreffen müssen. Was ihnen aufgrund ihrer Leidenschaft offenbar auch gelingt. So zum Beispiel

___Joswood

Fachwerkhaus von Joswood

Dieser gelaserte Bausatz eines bergischen Fachwerkhauses wird in den nächsten Wochen verfügbar sein. Laut Hersteller ist nur die Bauanleitung noch nicht fertig.

___JoWi

Halbreliefhäuser von JoWi

Der Spezialist für Modellbahnhintergründe zum Selbstausdrucken hat eine neue CD „Hinterhöfe“ im Angebot und zeigt eindrucksvoll, wie man schon allein mit diesen Halbrelief-Häusern aus Papier ein ansehnliches Diorama gestalten kann.

___Artitec

Bahnhof von Artitec

Wunderbare Modelle zeigt Artitec, bei diesem Bahnhofsgebäude stimmt jedes Detail vom kleinsten Backstein über Uhr und Lautsprecher bis zur Wandleuchte.

Wohnblock von Artitec

Aber auch chronisch vernachlässigte Bereiche des Modellbaus werden in Angriff genommen, so beispielsweise mit diesem kleinen Wohnblock, hier Straßen- und Hofseite nebeneinander.

Passagierschiff von Artitec

Etwas mehr Sympathie dürfte dieses Passagierschiff für Binnengewässer ernten, auch hier ist die Detailgestaltung überragend.

___Modellbahnwerk

Ampeln von Modellbahnwerk

Die Verkehrsampeln von Modellbahnwerk sind wohl das Beste, was man in diesem Bereich aktuell kaufen kann. Komplett aus Metall gefertigt scheint kein Licht durch und man erkennt sogar die Symbole in den Lichtern: Pfeile, Straßenbahnsignale oder wie hier zu sehen DDR-Ampelmännchen. Ob es auch bundesdeutsche Männchen gibt?

___Microlife

Müllcontainer von Microlife

Im deutlich kleineren Maßstab von 1:160 fertigt Microlife diese Container, das tut der N-Bahn gut, die bis heute unter Detailarmut leidet.

___Hogos Finest

Bushaltestelle von Hogos Finest

Ebenfalls im kleinen Maßstab entstand diese Bushaltestelle. Der österreichische Hersteller fertigt aber auch in H0, wobei das Programm hier leider noch nicht so weit ausgebaut ist. Hier kann man in den nächsten Jahren sicher noch einiges erwarten.
Soweit dieser kleine Neuheitenüberblick. Weiter geht es mit einigen Bildern der Ausstellungsanlagen auf der Faszination Modellbahn Messe.

Bewerte diesen Artikel:    RSS-Feed  Modellbahn-Newsletter

Weiter: Sehenswerte Anlagen auf der Faszinati...
Weiter geht die Berichterstattung von der Faszination Modellbau Messe 2011 in Karlsruhe mit einigen Impressionen von gelungenen Anlagen und Dioramen, die bewundert werden konnten. ___Heki Heki zeigte wieder mit...

Zurück: Moderne Bahnschranken - EBÜT80 prima ...
Moderne Bahnschranken zählen aus unbegreiflichen Gründen zu den Dingen, die man nicht als Modell zu kaufen bekommt. Große Hersteller wie Faller und Busch ruhen sich auf ihren alten Modellen aus und bringen keine Neuheiten...

Kommentare zu diesem Artikel

[1] Rainer Netz schrieb am 29.03.11 15:14 Uhr

Hallo, habe mir diese Berichte gut durchgelesen. Ja, auch mir ist aufgefallen, das das Modellbahnhobby eher ein Schattendasein im Moment fristet. Nintendo, und wie der ganze Schei .. heißt, ist heute für die Jugend eben aktraktiver. Ich habe auf meiner Webseite auch einige Takte dazu geschrieben. Auch über die Preisentwicklung. Da viele Bürger heute nicht gerade hohe Löhne bekommen, wird das Eisenbahnhobby bald nur noch für Mittelreiche etwas sein. Dazu habe ich eine Idee auf meiner Webseite aufgeschrieben. Es könnten die Modellbahnhersteller, die Fahrzeuge im Programm haben, für weniger begüterte Kunden Fahrzeugbausätze anbieten. Außerdem ist es mir unverständlich, das die Herrschaften nicht mit der Zeit gehen. Heute sind hauptsächlich kleinere Wohnungen angesagt. Für HO ist einfach zu wenig Platz. Warum dann nicht mehr auf N konzentrieren. Wenn ich aber sehe, das Faller für's N-Car System immernoch gerade 4 Fahrzeuge anbietet. Dann stimmt da doch irgendetwas nicht. Zum Glück gibt es inzwischen diverse Anbieter von Teilebausätzen zum Selbstumbau. Das waren nur einige Anmerkungen von mir. Schöne Grüße aus Essen Rainer Netz

Einen Kommentar erstellen

Name (erforderlich)

E-Mail-Adresse zur Benachrichtigung bei Antworten (optional)

Webseite (optional)

Hinweise zu Kommentaren

Die Kommentare werden von einem Moderator freigeschaltet. Die Möglichkeit, Kommentare ohne Angabe von Gründen nicht freizuschalten, ist vorbehalten.


© 2007-2017 Bahn87.de  Kontakt  Hilfe  Impressum


ID Karlsruhe_2011  Nr. 109