Hauptseite  Modelleisenbahnblog  Bestbewertet  Meistgelesen  Videos 

RSS  Newsletter 


Ovi Maps - Die beste Freeware aller Zeiten


24.01.10 02:25

Wie ein Lauffeuer hat sich in den letzten Tagen die Nachricht verbreitet: Nokia Maps alias Ovi Maps ist jetzt komplett kostenfrei! Nachdem vor einigen Monaten schon die Fußgängernavigation kostenlos wurde, wird ab sofort auch bei der Fahrzeugnavigation kein Entgelt mehr fällig.
Ganz hundertprozentig stimmt es nicht – völlig kostenfrei ist nur die neue Version Ovi Maps 3.03 und die läuft nur auf ausgewählten Geräten: Nokia X6, N97 mini, E72, E55, E52, 6730 classic, 6710 Navigator, 5800 XpressMusic, 5800 Navigation Edition und 5230. Eine Version für weitere aktuelle Geräte soll noch folgen, aber ältere Modelle wie das stark verbreitete N95 oder das E71 werden nicht unterstützt. Die Strategie ist klar: Nokia will neue Geräte verkaufen.
Gute Nachricht für einige Besitzer nicht aufgeführter Geräte: Teilweise funktionieren die angebotenen Versionen schon auf weiteren Modellen, so z.B. auf dem N97. Hier muss man allerdings zuvor gut 30 MB auf dem internen Speicher freischaufeln, sonst schlägt die Installation fehl.

Neues Hauptmenü von Ovi Maps

Ovi Maps 3.03 ist aber mehr als Ovi Maps 3.0 mit abgeschalteter Bezahlfunktion: Das Programm ist deutlich schneller geworden und auch an der Benutzerführung wurde gebastelt. Nach dem schnellen Programmstart sieht man nun zunächst ein großes Menü, in dem man zwischen den verschiedenen Programmfunktionen auswählen kann. Neben den bekannten Diensten „Karte anzeigen“, „Fahren“, „Gehen“ und „Orte suchen“ sind neue Ovi-Dienste „Standort freigeben“ und „Favoriten“ hinzugekommen. Außerdem wurden einige Online-Dienste direkt ins neue Hauptmenü integriert: Ein Wetterdienst, Veranstaltungstipps, Reiseführer von Lonely Planet und Restaurant- und Hotelführer von Michelin.
Diese neuen Online-Dienste werden in einer Art Browser direkt in Ovi Maps angezeigt, von wo aus die Suchergebnisse dann wiederum in die Kartenansicht und auch zu den Telefonfunktionen verlinkt sind. Die Dienste sind also gut integriert, allerdings bieten sie teils wenig nützliche Informationen und laufen im Gegensatz zu den bewährten Kartenansichten von Ovi Maps ziemlich lahm – die entsprechenden Informationen direkt über den normalen Webbrowser oder ein Widget abzurufen dürfte oft schneller gehen.
An der Kartenansicht und der Navigation hat sich abgesehen von ein paar Detailverbesserungen nichts geändert. Neu ist dagegen die Möglichkeit, sich Straßennamen ansagen zu lassen. Diese Ansagen sind allerdings recht leise und undeutlich. Für die Fußgängernavigation OK, aber im Auto eher überflüssig.

Ovi Maps 3.03 bietet kostenlose Navigation

Insgesamt ist es ein tolles Geschenk von Nokia an die Benutzer seiner aktuellen Smartphones. Die neuen Funktionen (Online-Dienste und Straßennamen-Ansage) sind zwar nur bedingt brauchbar, aber die neue Menüführung ist gut gelungen und macht das Programm fingerfreundlicher. Dazu kommen die bewährt guten Navigationsfunktionen, die man nun weltweit kostenlos benutzen darf und die auch offline funktionieren. Die große POI-Sammlung hat mir schon oft geholfen, in unbekannten Städten den nächsten Geldautomaten oder Supermarkt zu finden. Nur wenn es spezieller wird und man z.B. einen Modelleisenbahnladen sucht, hat Google Maps mit seinem scheinbar grenzenlosen Wissen die Nase vorn.
Zusätzlich unterstützt Ovi Maps den in einigen Geräten integrierten Kompass, der für Fußgänger äußerst hilfreich ist und ist in Version 3.03 nun auch endlich so schnell, wie eine solche Software sein sollte.

Bewerte diesen Artikel:    RSS-Feed  Mobilfunk-Newsletter

Weiter: RunThisTown - neues GPS Multiplayer S...
Es gibt was neues von Bahn87.de und weil die Entwicklungsarbeit so zeitraubend ist, wird der Artikel dazu umso kürzer. Bei RunThisTown handelt es sich um ein Multiplayer-GPS-Spiel für das Handy. Es spielen zwei Teams...

Zurück: Das HTC Hero - ein Testbericht
Da ich das HTC Hero nur gute 24 h im Testbetrieb hatte, kann und will ich hier keinen kompletten Testbericht schreiben, wie sonst üblich. Stattdessen will ich auf die wichtigsten Vor- und Nachteile des HTC mit Android hinweisen,...

Kommentare zu diesem Artikel

[1] Maik S. schrieb am 24.01.10 15:32 Uhr

Du hast auf deinem N97 also einfach die zum Bsp. für das N97mini angebotene Ovi Maps 3.03 installiert, richtig? Ist ja schließlich alles S60 5th Edition.

[2] Benjamin schrieb am 24.01.10 17:38 Uhr

Genau, einfach die fürs N97 mini verwenden.

[3] Dirk schrieb am 28.01.10 09:28 Uhr

Kann ich zum Geocachen irgendwo die GPS Koordinaten direkt eingeben in den neuen Ovi Maps 3.03? Ich finds nicht :-( und bin dankbar für einen Tipp.

[4] Benjamin schrieb am 28.01.10 19:12 Uhr

Wie bereits im ersten Geocaching-Bericht beschrieben, muss man einen Orientierunspunkt in der Anwendung "Standort" erstellen. Hierbei kann man direkt die Koordinaten eingeben. Den Orientierungspunkt kann man sich dann auf der Karte anzeigen lassen und auch als Navigationsziel verwenden. Das Ganze ist aber zugegebener Maßen ziemlich umständlich. Eine einfache Möglichkeit, zu einer in den Kontakten gespeicherten Adresse zu navigieren vermisse ich außerdem, das ist auch nur noch über Umwege möglich, obwohl es in älteren Maps-Versionen voll integriert war.

[5] Manni schrieb am 01.02.10 15:15 Uhr

hehe... hab ich ein glück... naj... ein problem gibt es, wenn man keinen internet zugangang hat oder (wie in meinem fall) diesen deaktiviert um sich die intenetkosten zu spaaren ganz schön lange bis es den standort gefunden hat... PS: wenn sie sich am ende eines meiner sätze nicht mehr an den anfang desselben errinern können, dann können sie, in dieser hinsicht, absolut beruigt sein da es mir genauso geht.

[6] Falk schrieb am 01.08.11 23:28 Uhr

@ Dirk...sicher ein wenig spät, aber ich fand gerade heraus, dass man die Koordinaten bei suchen eingeben kann, man muss aber so schreiben: 47 27 51 N 13 22 53 E dann solltes du in St Ma rauskommen!! Vielleicht hifkt es Euch!! Viel Spass lg Falk

[7] Bernd Vornholt-Niehaus schrieb am 21.07.12 12:36 Uhr

Hallo Herr Butz, die Koordinaten-Suite, die ich auf meinem Nokia C7-00 installiert habe, ermöglicht es mir beim Geocaching nicht mehr, auf den Kartenmodus zuzugreifen. Wenn ich "Karte" im Menü anklicke, geht das Programm wieder auf den Eingabemodus zurück. Wo liegt das Problem und wie lässt es sich abstellen? Besten Dank im Voraus für eine kurze Rückmeldung. Bernd Vornholt-Niehaus

[8] Benjamin schrieb am 31.07.12 22:27 Uhr

Hallo Herr Vornholt-Niehaus, es handelt sich um eine Inkompatibilität mit den neueren Versionen von Nokia Maps. Da ich hierzu bislang keine Lösung gefunden habe, enthalten die aktuell im Nokia Store erhältlichen Versionen nur noch die Option Google Maps zu verwenden. Es tut mir Leid, dass ich Ihnen keine erfreulichere Mitteilung machen kann. Mfg Benjamin

Einen Kommentar erstellen

Name (erforderlich)

E-Mail-Adresse zur Benachrichtigung bei Antworten (optional)

Webseite (optional)

Hinweise zu Kommentaren

Die Kommentare werden von einem Moderator freigeschaltet. Die Möglichkeit, Kommentare ohne Angabe von Gründen nicht freizuschalten, ist vorbehalten.


© 2007-2017 Bahn87.de  Kontakt  Hilfe  Impressum


ID Ovi_Maps  Nr. 97