Hauptseite  Modelleisenbahnblog  Bestbewertet  Meistgelesen  Videos 

RSS  Newsletter 


Die Nokia SU-8W Bluetooth Funktastatur - Ein Testbericht


19.05.07 21:22

Nokia Funktastatur SU-8W deutsches Layout

Die Nokia-Funktastatur SU-8W ist ein Zubehörartikel, der die finnischen S60-Smartphones, die seit etwa 2005 erschienen sind, um eine vollwertige Computer-Tastatur erweitert. Das Gerät ist keine Neuheit mehr, aber immer noch aktuell, da ein Nachfolger weder erhältlich noch erwartet ist.

Nokia SU-8W geschlossen___Überblick
+ Lange Akkuausdauer
+ Komfortable Tastatur
+ Ständer für das Handy

- Rastet im offenen Zustand nicht ein
- Gewöhnungsbedürftige Zahleneingabe

___Lieferumfang
Die Tastatur wird mit einer 64-MB-RS-DV-MMC geliefert, auf der sich die Treiber für S60 2nd Edition befindet. Der Sinn dabei: Auf Geräten, die älter sind als die Tastatur selbst, sind die Treiber noch nicht vorinstalliert. Für neuere Geräte wird die Speicherkarte nicht benötigt und passt dort auch gar nicht, für ältere Geräte kann man sich die Treiber auch genau so gut aus dem Internet herunterladen. Die Karte ist also eigentlich überflüssig, aber es soll ja immer noch Leute geben, die kein Internet haben. Weiterhin wird eine kleine Bedienungsanleitung mitgeliefert, die ganz verständlich und gelegentlich auch hilfreich ist.

___Inbetriebnahme
Nach dem Auspacken setzt man am besten zwei Micro-Akkus (AAA) ein, um die Umwelt zu schonen. Dann die Tastatur aufklappen und einschalten, auf dem Handy den Treiber zunächst manuell starten und die Tastatur suchen und einrichten. Man muss dazu ein Passwort festlegen, dass auf beiden Geräten eingegeben wird und ein Tastaturlayout auswählen. Dann schaltet der Treiber in den Hintergrund und man muss sich nicht weiter um ihn kümmern. Die Einrichtung der Tastatur klappte bisher auf allen getesteten Geräten einwandfrei. Und schon kann man anfangen zu tippen, zu navigieren, zu surfen, was immer man will.

Der Treiber muss immer im Hintergrund laufen, stört aber nicht.
Der Treiber muss immer im Hintergrund laufen, stört aber nicht.

Alle wichtigen Einstellungen kann man selbst vornehmen.
Alle wichtigen Einstellungen kann man selbst vornehmen.

___Benutzung
Nach dem ersten Einrichten der Tastatur muss man beim nächsten Mal nur noch Bluetooth am Handy aktivieren und die Tastatur einschalten, schon wird die Verbindung automatisch hergestellt. Das ist äußerst praktisch. Man kann alle Funktionen des Handys über die Tastatur steuern, es gibt sogar eine zusätzliche Taste, um die Mitteilungen aufzurufen.

Die Tastatur läuft mit Standard-Akkus und -Batterien (AAA)
Die Tastatur läuft mit Standard-Akkus und -Batterien (AAA)

Das aufgeklappte Tastenfeld ist kaum kleiner als das einer Computertastatur.
Das aufgeklappte Tastenfeld ist kaum kleiner als das einer Computertastatur.

Nokia N95 auf dem Telefon-Halter
Nokia N95 auf dem Telefon-Halter

Sehr schön ist die Möglichkeit, von Windows her bekannte Tastenkürzel auf der Tastatur verwenden zu können: Ctrl + X, Ctrl + C, Ctrl + V zum Ausschneiden, Kopieren und Einfügen, Ctrl + Alt + Del zum Aufrufen des Menüs, das normalerweise beim Betätigen des Ausschaltknopfes erscheint und das Markieren von Text und Objekten funktioniert wie gewohnt über Shift + Richtungspfeile. Außerdem gibt es neben der gewohnten Backspace bzw. C-Taste auch die vom Computer her bekannte Del-Taste, zum Entfernen des folgenden Zeichens. Vermisst werden hier nur die Tasten Pos1 und End, die auch noch sehr hilfreich gewesen wären. Statt dessen hätte man z.B. auf die Mitteilungstaste verzichten können, aber das ist wohl auch Geschmacksache.
Die Tastatur ist besser zu bedienen, als die eingebauten Voll-Tastaturen in manchen Smartphones. Sie ist vergleich bar mit einer Laptop-Tastatur, man benötigt wenig Kraft und hat einen guten Druckpunkt und große Tasten, sodass die Tastatur sehr gut zum 10-Finger-Tippen geeignet ist. Man kann also auf dem Smartphone ab sofort genauso flott tippen, wie auf einem Laptop.
Nicht so gut gelöst ist die Eingabe der oberen Zahlenreihe. Hier hat man auf weitere Tasten verzichtet und stattdessen eine Fn-Taste hinzugefügt. Hierbei ist besonders nervig, dass diese Taste manchmal einrastet und manchmal nicht: Wenn man sie allein drückt, rastet sie ein. Wenn man sie gedrückt hält und Ziffern tippt, sollte sie nicht einrasten, macht sie aber manchmal trotzdem.
Oben in die eine Hälfte der Tastatur ist ein Halter eingeschoben, der das Telefon aufnehmen kann, wenn man nicht ein N90 oder ein N93 hat, das von alleine stehen bleibt. Man kann den Ständer herausziehen oder komplett entnehmen und frei aufstellen.

___Verarbeitung
Die Tastatur ist sehr hochwertig verarbeitet, alles passt genau, nichts wackelt. Das Gehäuse aus Aluminium macht einen sehr stabilen Eindruck. Das Gerät ist etwa so flach wie das N95 und braucht die Fläche eines Geldbeutels. In der Hosentasche möchte ich das Gerät nicht tragen, aber in einer Jackentasche stört es kaum. Mit Standard-Batterien und Akkus geht die Tastatur sehr sparsam um, mehrere Stunden Tippen sind kein Problem.

Die Tastatur hat etwa die Größe eines Geldbeutels...
Die Tastatur hat etwa die Größe eines Geldbeutels...

...und ist so flach wie das N95.
...und ist so flach wie das N95.

___Fazit
Zum Schluss kommt die Frage nach dem Nutzen dieses sehr guten Gerätes. Einerseits kann man auf keiner anderen Handy-Tastatur so schnell und bequem tippen. Zum Schreiben vom Mitteilungen und zum Surfen also ideal. Beim N95 kann man z.B. das Handy im Querformat lassen und hat trotzdem eine Tastatur. Andererseits muss man sie immer extra dabei haben, extra aufladen, extra einschalten. Man benötigt immer einen Tisch, da die Tastatur im offenen Zustand nicht einrastet. Tastatur aufklappen, einschalten und schon kann man lostippen - von Seiten des Herstellers ist kaum mehr zu erwarten. Und trotzdem: Mit dem Handy will man doch meistens "mal schnell" etwas nachgucken und nicht erst eine Tastatur rauskramen und sich an einen Tisch setzen. Tastatur und Handy sind weit bequemer zu transportieren als ein Laptop, aber bieten nicht die gleichen Vorteile. Wenn man keinen Laptop hat, ist die Tastatur auf Reisen eine gute Ergänzung zum Smartphone, für mich ist sie eher eine Spielerei.

Drei Kontrollleuchten zeigen den Gerätestatus an.
Drei Kontrollleuchten zeigen den Gerätestatus an.

Sehr angenehmes Design
Sehr angenehmes Design

Das Gelenk ist eine aufwändige mechanische Konstruktion, die problemlos funktioniert.
Das Gelenk ist eine aufwändige mechanische Konstruktion, die problemlos funktioniert.

Bewerte diesen Artikel:    RSS-Feed  Mobilfunk-Newsletter

Weiter: Der Nokia N95 Computer 2.0
Ich nutze das Nokia N95 seit über 4 Monaten. ___Hauptmerkmale + Integrierter GPS-Empfänger + 5-Megapixel-Digitalkamera + Videos in hoher Qualität aufnehmen - Schlechte Musikwiedergabe - Schlechte Displayauflösung -...

Zurück: Geocaching mit dem Nokia N95
Geocaching ist ein Spiel - sozusagen eine moderne Form der Schnitzeljagt. Es geht darum, einen versteckten Schatz per Koordinaten, die man über das Internet erfahren hat, zu finden. In Deutschland gibt es inzwischen...

Kommentare zu diesem Artikel

[1] Malekit|Stefan schrieb am 31.03.08 18:29 Uhr

Wie immer ein sehr gut gelungener Artikel. Vielen Dank

[2] KanZla schrieb am 05.08.08 10:58 Uhr

ich will das teil haben aber der preis ist voll übertrieben!!!mal sehn ob die mal preiswerter kommt

[3] ... schrieb am 18.11.08 12:45 Uhr

Einen Kommentar erstellen

Name (erforderlich)

E-Mail-Adresse zur Benachrichtigung bei Antworten (optional)

Webseite (optional)

Hinweise zu Kommentaren

Die Kommentare werden von einem Moderator freigeschaltet. Die Möglichkeit, Kommentare ohne Angabe von Gründen nicht freizuschalten, ist vorbehalten.


© 2007-2017 Bahn87.de  Kontakt  Hilfe  Impressum


ID SU-8W  Nr. 19