Hauptseite  Modelleisenbahnblog  Bestbewertet  Meistgelesen  Videos 

RSS  Newsletter 


Erste Eindrücke vom O2 Xda Orbit 2


28.05.08 20:41

Der Xda Orbit 2 ist heute bei mir eingetroffen. Und von dem wird hier in der nächsten Zeit noch einiges zu lesen sein. Wie komme ich zu einem Xda Orbit 2 mit Windows Mobile, wo ich doch sonst immer nur Nokia-Handys mit Symbian Betriebssystem teste? Das will ich dir nicht vorenthalten: Ich bin einer von deutschlandweit sechs Teilnehmern eines Pilotprojektes von O2. Ich habe den Xda kostenlos bekommen, unter Anderem um ihn kritisch zu testen, Feedback zu geben und um über das Produkt im Internet berichten zu können. Ich soll und werde dabei natürlich auch keine Schwachstelle des Gerätes verschweigen und alle Berichte in der von mir bekannten Qualität verfassen.

Und los geht’s:
Heute Morgen ist das Paket per DHL angekommen. Was ich in diesem Zusammenhang sehr interessant finde: Ich habe bis jetzt noch absolut nichts unterschrieben, anscheinend hat auch noch niemand meine Volljährigkeit geprüft, aber Hauptsache den Xda habe ich schon mal…
Also Paket auf und was mich sofort erstaunt hat: Es ist eine riesige Schachtel, etwa anderthalb mal so groß wie eine Nokia-Nseries-Verpackung. In der Schachtel befinden sich zwei Pappkisten, auf der einen ist der Xda abgebildet, also wird diese natürlich zu erst geöffnet. Obenauf liegt gleich das Gerät, wie man das auch von Nokia kennt. Aber auf dem Display befindet sich eine Schutzfolie, auf der die Bedienung der TouchFlo-Oberfläche schematisch dargestellt ist. Eine gute Idee, aber wirklich verstanden habe ich die Darstellung erst beim Lesen der Kurzanleitung. Auch auf der Rückseite befindet sich ein Aufkleber, hier wird das Einsetzen von SIM-Karte, Speicherkarte und Akku erklärt. Was nicht da steht und auch nicht in der Kurzanleitung dargestellt ist: Wie geht das Akkufach auf? Das findet man aber schnell selbst heraus: Unten am Gerät ist dafür ein kleiner Schieberegler.

Das Paket mit dem Xda Orbit 2 ist da! Der O2 Xda Orbit 2 liegt ganz oben im Paket.
Aufkleber auf der Rückseite mit kurzer Anleitung Entriegelung des Akkudeckels auf der Unterseite

Dann erst mal weiter im Paket gewühlt und was da alles drin ist, ist schon klasse: Ladegerät, Akku, microSD, Headset, Software-CDs, Datenkabel, das kennt man alles auch von Nokia. Aber beim Xda geht die Liste noch weiter: Autoladegerät, Auto-Halterung, Displayschutzfolie, Handytasche und die Vollversion von Tomtom für Österreich, Schweiz und Deutschland sind schon dabei, dazugekauft werden muss da zumindest für den Anfang mal gar nichts.

Zubehör so weit das Auge reicht Auch eine Tasche und ein zweiter Stylus sind dabei
Akku einsetzen Auf dem Display sieht man bei Sonneneinstrahlung gar nichts mehr

Nachdem das Paket nun gründlich durchforstet ist, kommen wir zum Einschalten des Gerätes. Und da schwindet auch schon wieder ein Teil der Begeisterung, denn das Booten dauert einfach ewig. Selbst Symbian ist dagegen blitzschnell. Da kann man nur hoffen, dass der Xda nicht besonders oft neugestartet werden muss. Kaum ist das Gerät hochgefahren muss ich feststellen: Auf der Terrasse bei gutem Wetter sehe ich auf dem Display rein gar nichts. Also ab ins Haus und das Gerät einrichten. Wenige Eingaben werden gemacht und das Gerät startet eine weitere Installation. Ich weiß nicht, was da installiert wird, aber es dauert noch mal ewig. Also Einschalten und Loslegen wie bei S60 ist da erst mal nicht drin. Das Einrichten des Gerätes hat auch etwas gedauert, aber das ist denke ich normal, wenn man sich erst in so ein völlig neues Betriebssystem einarbeiten muss. Manches ging auch sehr schnell und einfach, z.B. das Einrichten meines E-Mail-Postfaches oder das Einloggen in mein WLAN-Netzwerk. Viele Assistenten helfen beim Einrichten, da ist Nokia noch nicht ganz so weit.
Tomtom habe ich nur kurz getestet, aber ich finde es extrem gut, mit Touchscreen macht so ein Navi einfach viel mehr Spaß als ohne.

Bahn87.de auf dem Xda Orbit 2

Ich denke, das wars fürs erste. Viel weiter bin ich noch nicht. Äußerlich finde ich das Gerät nicht besonders schön, aber auch nicht besonders hässlich. Die Verarbeitung ist ganz gut, soweit ich das schon beurteilen kann.
Ein kurzes Vorab-Fazit noch: Bislang finde ich Symbian S60 noch wesentlich übersichtlicher und konsequenter in der Umsetzung. Aber vielleicht muss ich mich an Windows Mobile auch erst gewöhnen…

In den nächsten Wochen und Monaten kannst du mit weiteren Artikeln über den Xda rechnen: Unter Anderem habe ich bereits einen ausführlichen Testbericht und einen großen Vergleich zwischen Windows Mobile und Symbian S60 geplant.

Bewerte diesen Artikel:    RSS-Feed  Mobilfunk-Newsletter

Weiter: Tastenkombinationen (Shortcuts) für d...
Die Nokia-Funktastatur habe ich ja bereits hier vorgestellt. Leider verfügt sie nicht über alle Sondertasten moderner Nokia-Handys, aber (fast) alle lassen sich durch Tastenkombinationen ersetzen. Die unten aufgeführten...

Zurück: Den eigenen WLAN-Hotspot immer dabei ...
Auch überall per WLAN zu surfen ist kein neues Thema auf Bahn87.de. Hier wurde bereits das Programm „JoikuSpot Light“ ausführlich vorgestellt. Zu diesem Programm gibt es jedoch (ich weiß nicht, seit wann) eine wesentlich...

Kommentare zu diesem Artikel

[1] Matze schrieb am 18.07.08 07:56 Uhr

Hm Windows mobile ist immer so ne Sache. N Kollege von mir is auf seinem Handy super zufrieden damit, andere klagen, dass sies zu gut Deutsch "Scheiße" finden. Ist wohl Geschmackssache. Das mit dem langen Einrichten sollte eigentlich auch nicht ins Gewicht schlagen. Stell dir vor du lässt dir nen Schrank von IKEA nach Hause liefern. Der kommt dann an und ... den Rest kannste dir ja denken, oder?^^ Bin auf den Testbericht gespannt! Dann lässt sich ja jetzt nurnoch sagen: "Go forth, to victory!" , oder vielleicht eher to Windows-verzweiflung? mfG

Einen Kommentar erstellen

Name (erforderlich)

E-Mail-Adresse zur Benachrichtigung bei Antworten (optional)

Webseite (optional)

Hinweise zu Kommentaren

Die Kommentare werden von einem Moderator freigeschaltet. Die Möglichkeit, Kommentare ohne Angabe von Gründen nicht freizuschalten, ist vorbehalten.


© 2007-2018 Bahn87.de  Kontakt  Hilfe  Impressum


ID Xda_Orbit_Impressionen  Nr. 51