Hauptseite  Modelleisenbahnblog  Bestbewertet  Meistgelesen  Videos 

RSS  Newsletter 


Geocaching im Maßstab 1:87


03.09.09 13:56

Geocaching im Modell

Für meinen neusten Geocache habe ich mir mal wieder etwas Besonderes einfallen lassen: Die erste Station dieses real existierenden Geocaches befindet sich auf meiner Modelleisenbahnanlage. Und sofort haben sich natürlich zwei (ebenfalls real existierende) Geocacher in verkleinerter Form auf den Weg gemacht, diese Station stellvertretend für alle anderen zu besuchen, um dann zu berichten, was es vor Ort zu sehen gibt.

Da ich mich genau an den dargestellten Vorbildern orientiert habe, bin ich schnell auf Probleme gestoßen: So gibt es z.B. kein Modell eines Toyota Corolla Kombi zu kaufen. Ich habe daher versucht, einen Opel Astra G Caravan soweit zu verändern, dass man ihn zumindest auf den ersten Blick für einen Toyota halten könnte.

Toyota Corolla als Modell in H0 Dazu habe ich das Wiking-Modell zunächst vollständig demontiert. Die wichtigste Änderung war die Anpassung der Form von Scheinwerfern und Rückleuchten, aber auch die neue Lackierung trägt viel zum neuen Aussehen des Fahrzeugs bei. Die Karosserie wurde aufwendig mehrfarbig lackiert, inklusive dreifarbig lackierter Rückspiegel. Man hätte sicher noch etwas mehr machen können (z.B. Anpassen der Kotflügel), aber man sieht so schon ganz gut, worum es sich handeln soll.
Damit die Szene noch etwas lebendiger wirkt, habe ich die Vorderachse entfernt und die Räder mit eingeschlagener Lenkung wieder angeklebt. Originalgetreue Kennzeichen auf Fotopapier-Basis sorgen für zusätzliche Vorbildtreue.

Preiser-Figuren mit Taschenlampe und Kamera Weiter geht es mit den Geocachern selbst. Hier habe ich zunächst die passendsten Figuren im Preiser-Programm zusammengesucht, um sie dann detailvoll neu zu bemalen. Ein Cacher hat zusätzlich eine Spiegelreflex-Kamera bekommen, der andere eine funktionsfähige Taschenlampe (SMD-LED).

Zusammen mit der Schautafel, auf der der erste Hinweis für den Cache versteckt ist, wurden die fertigen Teile an einem Feldweg neben der Bahnstrecke aufgebaut. Ein paar Details wurden noch hinzugefügt (Gehölz von Viessmann, Blumen von Busch) und schon kann’s losgehen. Viel Spaß beim Rätseln und Suchen!

Geocaching bei Nacht

Links zu diesem Artikel:
Geocache "Halb Null." auf geocaching.com
Geocaching mit dem Handy auf Bahn87.de
Kennzeichengenerator auf bronneim.de

Geocaching im Modell

Bewerte diesen Artikel:    RSS-Feed  Modellbahn-Newsletter

Weiter: Tutorial: LED-Beleuchtung in einen Mo...
Wie man bereits öfters auf Bahn87.de lesen konnte, kann man mit SMD-LEDs im Modellbau-Bereich fast alles beleuchten – von Gebäuden über die Fahrgasträume von Zügen bis hin zu den Displays der Steuerungsgeräte. Und selbstverständlich...

Zurück: Das Modellbahnzentrum Schluchsee kann...
Normalerweise äußere ich mich nicht negativ über Modelleisenbahnanlagen – jeder soll so bauen, wie er kann und wie es ihm gefällt. Wenn man allerdings viel Eintritt bezahlen soll für eine Schauanlage, die dann nicht hält,...

Kommentare zu diesem Artikel

Erstelle den ersten Kommentar zu diesem Artikel!

Einen Kommentar erstellen

Name (erforderlich)

E-Mail-Adresse zur Benachrichtigung bei Antworten (optional)

Webseite (optional)

Hinweise zu Kommentaren

Die Kommentare werden von einem Moderator freigeschaltet. Die Möglichkeit, Kommentare ohne Angabe von Gründen nicht freizuschalten, ist vorbehalten.


© 2007-2017 Bahn87.de  Kontakt  Hilfe  Impressum


ID halb_null  Nr. 88