Hauptseite  Modelleisenbahnblog  Bestbewertet  Meistgelesen  Videos 

RSS  Newsletter 


Das Nokia N95 hat einen Nachfolger!


02.12.08 23:26

Das Nokia N97 ist der offizielle Nachfolger des N95

Was war es ein Hype um das neue Gerät der Nseries vor ziemlich genau zwei Jahren! Ein Handy mit integriertem GPS, Doppelslider, 5MP-Kamera, 3,5mm-Anschluss, HSDPA, … ein würdiger Nachfolger für das damals nicht mal ein Jahr alte Nokia N80, wenn auch mit Abstrichen bei der Displayauflösung und Materialauswahl.
Aber wie von einem Nokia-S60-Telefon nicht anders erwartet, wurde das N95 im Laufe der Zeit immer besser – zunächst einmal wurden die Kunststoff-Slider kostenlos gegen eine Metallversion ausgetauscht. Per Firmware-Update kam Mitte 2007 AGPS dazu, immer mehr Navigationssysteme unterstützten den internen Empfänger. HSDPA wurde in Deutschland immer weiter ausgebaut, sodass das Potenzial des N95 überhaupt erst mit der Zeit nutzbar wurde.
Dann wurde der Beschleunigungssensor „entdeckt“ – das Nokia N95 war plötzlich Schrittzähler, Wasserwaage oder einfach nur um eine Spielfunktion reicher geworden. Im Winter 2007 wurde durch ein Firmware-Update die Kamera um ein Vielfaches schneller gemacht. 2008 kam FlashLite3 dazu, seit dem können sogar Seiten wie Youtube & Co. direkt im Internetbrowser benutzt werden.
Durch das letzte Software-Update im Herbst 2008 wurde die Auto-Screen-Rotation hinzugefügt und der Internetbrowser auf eine zeitgemäße Geschwindigkeit gebracht. Man kann wirklich nur sagen „Danke, Nokia!“ Ein solcher Service ist wirklich nicht selbstverständlich und während die Telefone anderer Hersteller nach ein bis zwei Jahren nicht mehr zu gebrauchen sind, ist ein im Jahr 2006 entwickeltes Nokia N95 Ende 2008 noch immer auf dem aktuellen Stand – mit allen Funktionen der später erschienenen Geräte. Nokia hat bereits Mitte 2006 die Hardware so zukunftssicher ausgelegt, dass die Benutzer wirklich lange Freude an ihrem Gerät haben. Und natürlich auch danke an all die Entwickler von (kostenloser) Zusatzsoftware, die das N95 zwischenzeitlich zum WLAN-Router, zum Navigationssystem, zum Videoplayer oder zum Office-Computer gemacht haben oder auch einfach nur für jede Menge Spaß an der Freude sorgten.
Man kann sich also fragen, warum jemals noch mal ein anderes Handy kaufen? Nach so intensiver Benutzung sieht mein N95 bis auf minimale Kratzer immer noch aus wie neu und bislang hat Nokia mit dem N95 8GB, dem N85 und dem N96 auch nur leichte Modifikationen veröffentlicht – ein Zeichen dafür, dass man bei Nokia selbst nicht weiß, wie man das Gerät noch verbessern soll. Das traditionelle Handy ist einfach ausentwickelt.
Aber heute wurde endlich der lang erwartete Nachfolger vorgestellt. Das N97, das erste Touchscreen-Handy der Nseries, wird sogar von Nokia selbst als ein „völlig neu entwickeltes N95“ bezeichnet – man scheint die vergangenen zwei Jahre vergessen und an die alte Erfolgsgeschichte anknüpfen zu wollen.
Und in der Tat ist das N97 als neu entwickeltes N95 zu bezeichnen – alles, was selbiges so beliebt gemacht hat, ist wieder mit dabei: GPS, 5MP-Kamera, 3,5mm-Anschluss, HSDPA, Beschleunigungssensor, großes Display, Kamera-Abdeckung etc. Aber es ist eben keine Modifikation des N95, sondern eine Neukonstruktion mit Volltastatur unter dem stabilen und durchdachten Öffnungsmechanismus, der nicht mehr als Slider zu bezeichnen ist. Mit Metallelementen und einer hohen Pixeldichte von 210 ppi werden auch Erinnerungen an das Nokia N80 wieder lebendig. Bis zu 64GB Speicher und eine Bildschirmauflösung von 640x360 Pixeln schlagen das viel gerühmte iPhone direkt. Der 3,5“ große Bildschirm ist als Touchscreen ausgelegt und das Gerät (im Gegensatz zu den meisten Konkurrenten) gezielt so konzipiert, dass es im geschlossenen Zustand komplett mit einer Hand bedient werden kann. Die Hardware ist also für die nächsten 3 Jahre gerüstet. Die offiziellen Präsentationsvideos versprechen außerdem eine Oberfläche, so ansprechend animiert wie die des iPhones. Auf den ersten Live-Videos sieht man bisher allerdings nur die wenig ansprechende Oberfläche des Nokia 5800. Wenn Nokia es schafft, hier die eigene technische Überlegenheit um das „Look & Feel“ der Konkurrenz zu ergänzen, wird das N97 genauso unschlagbar, wie es das N95 bis heute ist.

Link zum offiziellen Video

Bewerte diesen Artikel:    RSS-Feed  Mobilfunk-Newsletter

Weiter: Die Zukunft der SMS
Die Kurzmitteilung ist veraltet. Für gerade mal 160 Zeichen Text bezahlt man meist so viel wie für eine Minute Telefongespräch, ab 161 Zeichen sogar doppelt so viel. Und man bekommt nicht einmal eine Bestätigung, dass der...

Zurück: Bericht aus Berlin - Mit dem Xda-Test...
Es ist schon über zwei Wochen her, seit ich Student bin, komme ich echt zu nichts mehr :-) Am 18. und 19. Oktober fand in Berlin ein Treffen derer statt, die wie ich am Xda-Testprojekt von O2 teilgenommen hatten. Insgesamt...

Kommentare zu diesem Artikel

[1] Manni schrieb am 05.12.08 12:59 Uhr

Wird definitiv nach meinem dann 3 jahre alten n80 der Nachfolger... ...endlich mal ein handy was wieder ne annehmbare displyauflösung hat ...endlich mal was wirklich innovatives ...endlich hab ich meinen vater überzeugt das Sony errison (ok, das P800 war wirklich innovativ) ungefäht so zukunftssicher ist wie der äh... ...sierra wireless voq ...endlich mal ein design ( wenn man den promovideos glauben darf) das nicht wie ein telefon von 1950 aussieht (also wie hartplastik) ...endlich mal wieder ein Handy das sich lohnt zu kaufen... in diesem Sinne: bis zum nächsten Kommentar

[2] Benjamin schrieb am 05.12.08 16:23 Uhr

Ich bin auch sehr gespannt auf das Gerät, aber ich muss ehrlich sagen, dass ich derzeit absolut keinen Bedarf habe für irgendwas, das über das N95 hinaus geht. Wenn ich das N97 kaufen würde, dann also als reines Spielzeug und da muss ich erst mal schauen, ob ich mitte 2009 genügend Geld dafür habe...

[3] Steffen schrieb am 06.12.08 11:03 Uhr

Hallo, was auch bei "dashandyforum.de" rauskommt spiegelt sich hier wieder. Bei dir ist das N97 der absolute Nachfolger des N95. Das ist nicht wahr, der direkte Nachfolger ist und bleibt das N96, auch wenn du dieses Gerät nicht sonderlich leiden kannst.

[4] Benjamin schrieb am 06.12.08 15:09 Uhr

Das hat ja nichts damit zu tun, ob ich irgendein Handy "mag" oder nicht. Nokia selbst bezeichnet das N97 als ein "neukonstruiertes N95", während sie sagen, dass das N96 nicht der direkte N95-Nachfolger ist, sondern ein mehr auf Videofunktionen ausgelegtes Telefon. Von mir aus ist für dich das N96 der N95-Nachfolger. Für Manni ist das N97 der N80-Nachfalger. Wie auch immer. Nokia fertigt ja keine strikt getrennten Modellreihen, sodass das immer auch Interpretationssache ist.

[5] Manni schrieb am 05.02.09 14:24 Uhr

so, ich hab auch mal wieder einen kommentar: und zwar, was hällst du von dem Toshiba TG01? auf den ersten blick gefällt es mir, obwohl es auf windowas mobile basiert... allerding gefällt mir der prozessor der das gute stück zu einem angemessenen gegner für das n97 macht da es zusätzlich uber 4,1 zoll bildschirmdiagonale hat, dafür aber keine volltatstatur. des weiteren muss ich sagen das ich einen toshiba notebook benutze und mir von daher sicher bin das dort auch die qualität stimmt nun, wie ist deine meinung dazu??? ps: sry das die testberichte so lange brauchen, hab zz verdammt viel um die ohren.

[6] Benjamin schrieb am 05.02.09 23:02 Uhr

Hallo Manni, das Toshiba hab ich mir noch gar nicht angesehen, da ich bei WinMob eh nicht so den Überblick habe und außerdem genau wie du derzeit ziemlich viel Arbeit hab. Ich kauf außerdem immer noch ganz gerne Nseries, weil die (soweit ich weiß als einzige) noch in Westeuropa hergestellt werden. Man muss ja nicht sämtliches Geld in die Billiglohnländer pumpen. Aber andererseits gehts mittlerweile ja eh nicht mehr ohne. Ich werd mich bei Gelegenheit mal über das Gerät informieren. Und wegen der Testberichte mach dir keinen Stress - wie gesagt, ich hab selbst derzeit sehr viel zu tun, aber in 6 Wochen siehts hoffentlich schon wieder ganz anders aus. Wenns irgendwann mal was von dir gibt, freu ich mich... bis dann!

[7] Manni schrieb am 15.02.09 00:34 Uhr

ja, mal sehen, den vom toshiba hab ich fast fertig - aber jetz was anderes: bist du dieses jahr auf der cebit? wenn nein, könnt ich mal kurz nen bericht verfassen... ...sozusagen meine eindrücke von der cebit 09 - was hälllst du davon?

[8] Benjamin schrieb am 15.02.09 15:13 Uhr

Hallo Manni, nein ich bin nicht auf der Cebit. Wenn du was zu berichten hast, kannst du mir das gerne schicken, ich freu mich!

[9] Oliver schrieb am 18.02.09 21:26 Uhr

Hi Benjamin aka Butz, habe mir heute mal genauer deine Homepage angeschaut, wirklich sehr schön gemacht ;) Toller Bericht, entspricht zwar nicht komplett meiner Meinung, deine Argumente kann ich jedoch durchaus nachvollziehen. Meine Meinung zum Nokia N97 kennst du ja vielleicht von Symbian60.mobi. Zu Steffen möchte ich sagen, dass das Nokia N96 intern nie der wahre Nachfolger zum Nokia N95 war, es sollte eher eine Variante mit dem Schwerpunkt "Video" sein. Wenn Nokia das N97 ohne QWERTZ und mit einem Xenon-Blitz veröffentlicht und es somit auch schmaler wird, dann wird es mein N5800 XM ablösen, denn eigentlich bräuchte ich nur eine bessere Kamera.

Einen Kommentar erstellen

Name (erforderlich)

E-Mail-Adresse zur Benachrichtigung bei Antworten (optional)

Webseite (optional)

Hinweise zu Kommentaren

Die Kommentare werden von einem Moderator freigeschaltet. Die Möglichkeit, Kommentare ohne Angabe von Gründen nicht freizuschalten, ist vorbehalten.


© 2007-2018 Bahn87.de  Kontakt  Hilfe  Impressum


ID Nokia_N95_N97  Nr. 59